Bürgermeisterkanditat für Schönberg zur Kommunalwahl am 26. Mai: Stephan Korn


Mein politisches Wirken:
Als 1. stellvertretender Bürgermeister habe ich die letzten 5 Jahre viel Erfahrung sammeln können und meine politischen Kompetenzen ausgebaut:

  • als Vertreter für die Stadt bei öffentlichen Anlässen (Stadtfest, Partnerstadt)

  • im Verwaltungsrecht

  • ich kenne das Amt, die Mitarbeiter/Fachbereiche und die amtlichen Abläufe bei der Erstellung von Vorlagen, Ordnungen usw.

  • habe auf politischer Ebene die Sitzungsabläufe in den Gremien und Ausschüssen kennengelernt

  • Gerade auch die Arbeit als Vorsitzender im Ausschuss für Stadtentwicklung, Bau und Verkehr, Umwelt und Ordnung der Stadt Schönberg hat mir weitere Einblicke in die Abläufe der Stadt und der Ortsteile vermittelt.

  • Ich habe mich als parteiloses Mitglied in den Gremien für eine transparente, sachorientierte Problemlösungsfindung übergreifend eingesetzt

  • Die kommunalpolitische Arbeit als echte Arbeit für die Menschen im Sinne echter Demokratie aufgefasst und weitergetragen

  • Eben nicht nur den Ist-Zustand verwaltet sondern stets versucht, neue Wege, neue Ideen zu finden und anzupacken

  • So haben sich auf meine Initiative hin, im Februar 2019 neunzehn interessierte, engagierte und motivierte Bürger aus der Gemeinde Schönberg mit seinen Ortsteilen zusammengefunden und die Kommunale Wählergemeinschaft gegründet.

     

  • weitere Aktivitäten waren:
    Neufassung der Förderrichtlinien für Vereine zum nachhaltigen Erhalt und Förderung, Aktion Saubere Stadt (2017-2019) in Absprache mit der Ihlenberg AG, Unterstützung des Vereins Haus des Kindes Beim beim Bau der neuen Kita, Öffentliche Darstellung der Stadt: Neue Website für die Stadt Schönberg begleitet, Einführung von städtischen E-Mails für die Abgeordneten, Sanierung des Sportgeländes in Absprache mit dem FC Schönberg 95 e.V., Sanierung der Bahnbrücke in Absprache mit den Palmberg-Werken, Gemeinsame Wirtschaftsförderung mit Palmberg Büromöbel und der IHK zu Schwerin: „Erfolgsausraum Altstadt“

Bürgermeisterkandidaten (für Schönberg) beziehen Stellung

erschienen auf ostsee-zeitung.de von Jürgen Lenz am 20.5.19
Link

Mein persönlicher und beruflicher Werdegang

Ich bin 1979 in Grevesmühlen geboren und im Ostseebad Boltenhagen aufgewachsen. Nach der 10. Klasse habe ich eine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann abgeschlossen. Darauf folgte meine militärische Grundausbildung zum Fernmelder in Rendsburg. Im Anschluss habe ich mehrere Jahre eine Filiale eines Lebensmitteldiscounters geführt. 2004 entschied ich mich meine vertrieblichen Fähigkeiten zu erweitern und absolvierte berufsbegleitend eine Ausbildung zum Versicherungsfachmann. In dieser Branche bin ich bis heute tätig.

Ich bin Vater von 3 Kindern und seit 2004 wohnhaft in Schönberg. Ich habe mich schon früh für die Dinge in Schönberg interessiert. So bin ich dann seit 2009 aktiv geworden u.a. als Geschäftsführer des Vereins Unternehmer für Schönberg e.V.